Blog

HomeAllgemeinDie 3 Gewohnheiten von absoluten Top-Fundraiser*innen
Folie1

Die 3 Gewohnheiten von absoluten Top-Fundraiser*innen

#1: Verhalte dich immer ehrlich und aufrichtig. Ein Top-Verkäufer muss seine Integrität bewahren.
Wenn ein*e Fundraiser*in jemanden vom Spenden überzeugt, dann gibt es keine*n Verlierer*innen. Sowohl der/die Spender*in als auch der/die Fundraiser*in gewinnt.

#2: Mache dein Fundraising mit Begeisterung und Hingabe. Du kannst kein Vertrauen und keine Sympathie aufbauen, wenn du nicht zu 100% von deiner Tätigkeit und deiner Organisation begeistert bist.
Denk an das, was dich an deiner Organisation begeistert – oder dich bei deiner ersten Erfahrung mit deiner Organisation begeistert hat.
Nutze diese Erfahrung, um die Begeisterung für das Fundraising hochzuhalten.  Begeisterungsfähigkeit ist die bestbezahlteste Fähigkeit der Welt ist.

#3: Schweig und höre zu. Ein*e Top-Fundraiser*in ist ein*e Meister*in der Kommunikation. Das zeigt sich vor allem darin, dass er/sie besser zuhört als alle anderen.
Nur so kannst du deine Gesprächspartner*innen wirklich verstehen. Und nur wer sich verstanden fühlt, wird zu einem/einer Spender*in.
Mit Zuhören meine ich nicht: Warten, bis dein Gegenüber fertig ist mit Reden, damit du gegenargumentieren kannst.
Ich spreche von aktivem Zuhören.
Nur dann wirst du die tatsächlichen Bedürfnisse und das wahre Spendenmotiv deines Gegenübers auch raushören.

Verinnerlichst du diese 3 Gewohnheiten, steht deinem Weg zum/zur Top-Fundraiser*in nichts im Weg.